Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Green Deal, SDGs und Beteiligungsprozesse - mit Controlling den Wandel gestalten?

40 views

Published on

- Die zunehmende Bedeutung von Nachhaltigkeit und was das mit Controlling zu tun hat
- Green Deal der EU: mögliche Folgerungen und Konsequenzen
- Sustainable Development Goals (SDGs)
- Warum wir eine Denkwende und Verhaltensänderungen benötigen
- Welchen Beitrag muss und kann Controlling zu einer zukunftsfähigen Organisation im Sinne der Triple Bottom Line leisten?

  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Green Deal, SDGs und Beteiligungsprozesse - mit Controlling den Wandel gestalten?

  1. 1. Controlling Competence Stuttgart 26.11.2020 Daniel Ette : 78465 Insel Mainau Tel.: +49 7531 80 29 423 daniel.ette@denkwen.de : www.denkwen.de Green Deal, SDGs und Beteiligungsprozesse – mit Controlling den Wandel gestalten?
  2. 2. DENKWENDE: Unser Portfolio
  3. 3. Warum wir eine DENKWENDE und Verhaltensveränderung benötigen Pixabay - Alexas_Fotos
  4. 4. „I don‘t want your hope. I don‘t want you to be hopeful. I want you to panic… and act like as if your house was on fire.“ Greta & der globale Kontext Gettyimages - Michael Campanella
  5. 5. http://digitalsynopsis.com/inspiration/60-public-service-announcements-social-issue-ads/ (Warum) ist Nachhaltigkeit wichtig für Sie?
  6. 6. Nachhaltige Entwicklung Controlling Wirtschaft Ökologie Gesell- schaft Nachhaltig- keit Internationaler Controller Verein e.V., 2002. Nachhaltigkeit und Controlling
  7. 7. „Business Case“ – Hard Facts • „Rentiert“ sich Nachhaltigkeit? • Absatzsteigerung • Gewinnmaximierung Nachhaltigkeit = Mittel zum Zweck Controlling für Nachhaltigkeit Controlling von Nachhaltigkeit Nachhaltigkeitscontrolling Controller als „Change Agent“ – Soft Facts • Stakeholder-Denken • „Werte“-Transport • Glaubwürdigkeit Nachhaltigkeit = Aufrichtigkeit & Chance
  8. 8. Sustainable Development Goals | Global Reporting Initiative | United Nations Global Compact | ISO 14001 | ISO 50001 | ISO 26000 | Kostenstellenrechnung | erweiterte Balanced Scorecard | Investitionsrichtlinien | SA 8000 | ILO Kernarbeitsnormen | Gemeinwohlbilanz | Umweltbilanz | | Ökobilanz | Life Cycle Assessment | Klimaanpassungsstrategien | Kennzahlen | Materialflusskostenrechnung Risikomanagement | UN-Klimaziele
  9. 9. The Global Goals for Sustainable Development www.globalgoals.org
  10. 10. Indikator 7.3.1 Bezeichnung Bevölkerung mit grundlegender Abhängigkeit von sauberen Kraftstoffen und Technologien Kennzahl in % Anteil der Bevölkerung Vorschlag für Sie Anteil der Standorte etc., die erneuerbar versorgt werden / Anteil Investitionen in erneuerbare Projekte Ziel 7: Bezahlbare und saubere Energie Tryfoto - MollyAlex
  11. 11. 1.Was ist eine nachhaltige Investition und was sind die Ziele? 2.Andersbehandlung nachhaltiger Investitionen? 3.Wann wird auf nachhaltige Aspekte geprüft? Investitionsrichtlinien
  12. 12. Indikator 13.2.1 Bezeichnung Klimaanpassung Kennzahl ----- Vorschlag für Sie Klimaanpassungsstrategie? Ziel 13: Klimamaßnahmen Pixy - Charmain Hurlbut
  13. 13. …so wie er hier Pixabay - FrankWinkler
  14. 14. Sustainable Development Goals Globale Klimaziele Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie Gemeinwohl-Bilanz DNK NH-Berichte (GRI…) CO Von groß nach klein
  15. 15. DIW- Wochenbericht Nr. 28, 2020 Warum der „European Green Deal“?
  16. 16. European Green Deal – der Inhalt: Europäische Kommission, Brüssel, den 11.12.2019
  17. 17. − Höhere Preise für Verschmutzungszertifikate und CO2 − Mehr Transparenzvorgaben − Ökobilanzen als Ausschluss- und Wahlkriterium für Verbraucher*innen und staatliche Zuschüsse − Klarer Kompass für die Zukunft und Investitionssicherheit → Nachhaltigeres Agieren wird obligatorisch! European Green Deal – was bedeutet das für Unternehmen?
  18. 18. − Bereitgestellte Unterstützungen nutzen (geförderte Beratungen, Förderungen für (nachhaltige) Investitionen, etc.) − Frühzeitige Anpassung („first-mover-Vorteil“) − Aktiver sozialer Dialog innerhalb des Unternehmens − (wie überall: Chancen nutzen!) European Green Deal – wie können Unternehmen darauf reagieren?
  19. 19. http://digitalsynopsis.com/inspiration/60-public-service-announcements-social-issue-ads/ Welchen Beitrag muss und kann Controlling zu einer zukunftsfähigen Organisation leisten?
  20. 20. 1. Existierende Berichte für das Management nutzen 2. Regelmäßiges Update für die Belegschaft zur Bewusstseinsbildung 3. Regelmäßiges Update aller anderen Stakeholder über die Nachhaltigkeitsinitiativen An wen kommunizieren? Wie? Nachhaltigkeit durch Kommunikation
  21. 21. − Emotionale Einbindung der Belegschaft − „Übersetzung“ der Daten – Werte verständlich machen − 150.000 Liter − ca. 100 Badewannen − Kosten? − 3.500 Tonnen CO2 − Jahres-Emissionen von ca. 1.500 Mittelklassefahrzeugen − Kosten? 100 x 1.500 x Update der Belegschaft
  22. 22. Öffentliche Maßnahmenverfolgung Update der restlichen Stakeholder
  23. 23. Inhaltliches Grundgerüst Operatioalisier- ung der Ziele Methoden Rollenverständnis − Kritische Reflektion des Handelns − 3 Dimensionen der Nachhaltigkeit − Werte leben Nachhaltigkeitstreiber in der Rolle als Business Partner Schlüsselrolle Rolle des Controllings Dreamstime - Vkarafill Pixabay - Free-Photos
  24. 24. Wo wir zu finden sind: Homepage: www.denkwen.de Email: daniel.ette[at]denkwen.de Adresse: 78465 Insel Mainau Telefon: +49 7531 80 29 423 Social Media: Denkwende oder Daniel Ette

×