Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Creator Space™ tour #SmartLu: Workshop 5

Nach Tour-Stopps in Mumbai, Shanghai, New York City, São Paulo und Barcelona macht die Creator Space™ tour vom 20. bis 30. November 2015 ihren letzten Halt in Ludwigshafen.
Im Rahmen des Creator Space™ Summit zum Thema „Wie sieht die Energieversorgung der Zukunft aus?“ diskutierten wir mit Experten aus Wirtschaft, Forschung und Gesellschaft in sechs verschiedenen Workshops über verschiedene Themen. Workshop 5 beschäftigte sich mit der Fragestellung „Welchen Beitrag kann die Mobilität zur Erhöhung des erneuerbaren Anteils leisten?“.
Weitere Vorbereitungsmaterialien zu diesem Workshop finden Sie unter: https://creator-space.basf.com/content/basf/creatorspace/de/events/creator_space_lu_summit/summit_workshop5.html

Mehr Informationen zum Creator Space™ Summit erhalten Sie unter https://creator-space.basf.com/content/basf/creatorspace/de/events/creator_space_lu_summit.html

  • Login to see the comments

  • Be the first to like this

Creator Space™ tour #SmartLu: Workshop 5

  1. 1. 150 years150 Jahre INTERN Welchen Beitrag kann die Mobilität zur Erhöhung des erneuerbaren Anteils leisten? Summit Ludwigshafen – denn nur gemeinsam finden wir Wege für intelligente Energie ?? ?
  2. 2. 150 Jahre Ein Zukunftskonzept Google Wings project https://www.youtube.com/watch?v=cRTNvWcx9Oo 2INTERN
  3. 3. 150 Jahre Was wollen wir diskutieren? 3 Integrierte Mobilitätskonzepte für Strom und Wasserstoff am Beispiel von Zulieferfahrzeugen / vollautomatischen Drohnen Andere Technologien als Strom, Wasserstoff, Erdgas Sinnhaftigkeit der Energiewende Autos, schwere LKWs Im Fokus Außerhalb des Fokus
  4. 4. 150 Jahre Erneuerbare Transporter-Mobilität Brennstoffzellen-Transporter: Vom elektrischen Fahrrad und Trike über den Kleinwagen bis zu Kleintransportern sind Produkte im Markt und fallen im Preis (erste starke Marktpräsenz war in den 1920er Jahren) Elektro-Transporter: Kurz vor dem Marktdurchbruch stehen Brennstoffzellen mit Diesel zur Stromversorgung bei Motorstillstand (Kühlanlagen, Übernachtung: Navigations/Entertainmentsysteme) Drohnen: Testbetrieb im Lieferverkehr durch Amazon, Google, Alibaba und DHL Bild: Deutsche Post DHL 4
  5. 5. 150 Jahre  EU CO2-Emissionsnormen: 95 g CO2 / km bis 2020 gesetzt. Heute: ca. 130 g / km  Schadstoffe in Innenstädten reguliert (z.B. Plaketten)  Geräuschbelastung durch Verbrennungsmotoren  „Regenerative“ Elektromobilität und „erneuerbarer Wasserstoff“ mit Brennstoffzelle haben praktisch keine lokalen Emissionen und auch geringe CO2-Emissionen Warum erneuerbare Mobilität? Geringere Emissionen in Innenstädten *Die Aufteilung der Emissionen weicht von der UN-Berichterstattung ab, die Gesamtemissionen sind identisch Quelle: Umweltbundesamt 17.03.2015 5 Entwicklung der Treibhausgasemissionen in Deutschland in der Abgrenzung der Sektoren des Aktionsprogrammes Klimaschutz 2020* Angaben in Millionen t CO2-Äquivalienten 1990 2013 Ziel 2020 1.400 1.200 1.000 800 600 400 200 0 1.250 953 Energiewirtschaft Gewerbe, handel, Dienstleistungen Übrige Emissionen Haushalt Industrie Minus-40%-Ziel Verkehr Landwirtschaft Kyoto-Budget 468 131 163 283 88 377 104 158 188 71 78 42
  6. 6. 150 Jahre Wo sind Effizienzpotentiale in der Wertschöpfungskette? Erneuerbarer Wechselstrom 100 kWh 6 Wechselstrom durch Netzübertragung 90% Effizienz * Umwandlung Wechselstrom- Gleichstrom und Aufladen der Batterie 85% * Elektro-Fahrzeug mit regene- rativem Bremsen 90% * CO2 Strom Umwandlung Wechselstrom- Gleichstrom 95% Effizienz *** Elektrolyse (60-80%) *, ****, ***** Kompression 90% *,*** Transport/Transfer 80-95% *, *** Brennstoffzelle 50-65% *,*** Brennstoffzellenfahrzeug 90% *, *** CO2Wasserstoff Extraktion Transport zu den Raffinerien Raffinerie 84% Effizienz ****** Verteilung Benzin / Diesel 93-98% ******, *** Verbrennungsmotor (23-40%) *** CO2 Fossiles Öl 100 kWh Kraftstoff Gewinnung Transport zu den Reformern Reformer (85% Effizienz) ** CO2 Fossiles Erdgas 100 kWh Transport/Transfer 80-95% Brennstoffzelle 50-65% *** Brennstoffzellenfahrzeug 90%*** Wasserstoff Kompression 90% *** 69 kWh * Bossel, Ulf. “Does a Hydrogen Economy Make Sense?” Proceedings of the IEEE. Vol. 94, No. 10, October 2006 http://phys.org/news/2006-12-hydrogen-economy-doesnt.html ** https://www.ecn.nl/publications/W/1999/ECN-RX--99-007 *** Toyota: http://www.arb.ca.gov/msprog/zevprog/2009symposium/presentations/yokoyama.pdf **** http://www.neueenergie.net/sites/default/files/medien/u234/dateien/ne_06-13_wasserstoff_aus_strom_hartmut_euler.pdf ***** Siemens: http://www.heise.de/tr/artikel/Die-Wasserstoff-Wende-1486553.html ****** http://www.esu-services.ch/fileadmin/download/frischknecht-2008-Energiesysteme.pdf 18-38 kWh 18-33 kWh 28-43 kWh
  7. 7. 150 Jahre Der Lithium-Ionen-Akku und seine Zukunft Überblick über die gängigen Batterietechnologien 7 BASF fokussiert sich auf aktuelle und zukünftige Batterietechnologien LNCMO LFP, LVP 1 10 100 1000 10000 100000 0 25 50 75 100 125 150 175 200 250 300 Ni-Cd Ni-MH LiB Lithium-Schwefel LiB (höhere Spannung) BASF-F&E- Aktivitäten BASF-Geschäfts- Aktivitäten Reichweite (km) mit standardisierter 100 kg Batterie Bleiakku Spezifische Leistung (W / kg)
  8. 8. 150 Jahre Wie kann man die Effizienz in der Wasserstoffwertschöpfungskette signifikant erhöhen? (Effizienzoptimierung welcher Schritte; Erzeugung lokal / zentral) Wie kann man die Kosten deutlich senken? (Edelmetall, scale-up) Wie kann man das Gewicht senken? (Drohnen, Batterien sind schwer) Wo kann man Synergien heben zwischen Mobilität und erneuerbaren Energien? (Fluktuation, Speicher stofflich / elektrisch) Welche ganzheitlichen Konzepte sind denkbar? (reversible Brennstoffzelle, etc.) Potentiale der erneuerbaren Mobilität ? ? ? ? ? 8
  9. 9. 150 Jahre Ablauf des Workshops 9 Themen aufspüren: anspruchsvoll und relevant Ideen finden: ganzheitlich und realisierbar Lösungen gestalten: konkret und klar Präsentation im Plenum
  10. 10. 150 Jahre 150 Jahre

×