Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Deutschlands börsennotierte Unternehmen werden weiblicher

335 views

Published on

Der Frauenanteil in den Vorstandsetagen der DAX-, MDAX- und SDAX-Unternehmen ist seit Juli 2015 kontinuierlich von 5,0 auf jetzt 9,2 Prozent gestiegen.

  • Login to see the comments

  • Be the first to like this

Deutschlands börsennotierte Unternehmen werden weiblicher

  1. 1. Mixed Leadership- Barometer Januar 2020 Anteil weiblicher Vorstandsmitglieder in deutschen börsennotierten Unternehmen Januar 2020
  2. 2. Design der Studie Untersucht wurden die Vorstände der zum 01. Januar 2020 in DAX, MDAX oder SDAX notierten Unternehmen. Im DAX waren zum Stichtag 30 Unternehmen gelistet, im MDAX 60 und im SDAX 70 Unternehmen. Für jedes Unternehmen wurden Zahl und Funktion weiblicher Vorstandsmitglieder jeweils auch zum 01. Juli 2013 sowie 01. Januar und 01. Juli 2014 bis 2019 aufgenommen. Bei Unternehmen, deren Rechtsform sich im Untersuchungszeitraum verändert hat, wurde ausschließlich der Zeitraum seit Umwandlung in eine AG bzw. SA bzw. SE analysiert. Vier Unternehmen sind im Untersuchungszeitraum neu entstanden (ADO Properties SA, Instone Real Estate Group, Siemens Healthineers, Traton), ein weiteres (Linde plc) ist aus der Fusion zweier Unternehmen hervorgegangen und ein Unternehmen (Metro AG) hat sich im Untersuchungszeitraum in zwei Unternehmen aufgespalten (Ceconomy AG und Metro AG). Bei Lindes plc wurde in den Vorjahren die Zusammensetzung des Vorstandes der Linde AG untersucht. Quellen: Geschäfts- und Quartalsberichte, Pressemitteilungen sowie Homepages der Unternehmen (Stand 01.01.2020). Seite 2
  3. 3. 9,2% Kernergebnisse Frauen als Vorstandsmitglieder von DAX-, MDAX-, SDAX- oder TecDAX- Unternehmen Anteil Unternehmen mit weiblichem CEO 3,1%Vorstand ohne weibliche Mitglieder Unternehmen mit mind. einer Frau im Vorstand 14,7% DAX am höchsten Anteil weiblicher Vorstandsmitglieder Frauen als Vorstandsmitglieder CFO Operative Funktion CEO Telekommunikation 14% Transport & Logistik14% Automobil 16% Industrie6% 34% 66% C E O 5,6% SDAX am niedrigsten Personal 8% 22% 22% 30% Seite 3
  4. 4. 33 32 31 31 31 35 38 43 47 50 54 58 61 64 569 570 566 579 593 595 594 600 605 623 636 641 636 633 5,5% 5,3% 5,2% 5,1% 5,0% 5,6% 6,0% 6,7% 7,2% 7,4% 7,8% 8,3% 8,8% 9,2% Juli '13 Jan '14 Juli '14 Jan '15 Juli '15 Jan '16 Juli '16 Jan '17 Juli '17 Jan '18 Juli '18 Jan '19 Juli '19 Jan '20 Vorstandsgremien werden weiblicher: Gut jedes elfte Vorstandsmitglied ist eine Frau – neuer Höchstwert Männer Frauen Anteil Frauen Unternehmen im DAX, MDAX und SDAX Anteil Unternehmen mit mind. einer Frau im Vorstand: Jan. 2019: 31,4% Jul. 2019: 32,5% Jan. 2020: 33,8% Anteil Unternehmen mit mind. zwei Frauen im Vorstand: Jan. 2019: 5,0% Jul. 2019: 5,6% Jan. 2020: 6,3% Von den aktuell 697 Vorstandsmitgliedern in den DAX 30, MDAX und SDAX-Unternehmen sind 64 Frauen - das heißt, gut jedes elfte Vorstandsmitglied ist derzeit weiblich. Der Frauenanteil in den Vorständen ist damit zum neunten Mal in Folge gestiegen und hat im untersuchten Zeitraum einen neuen Höchstwert erreicht. Allerdings ist weiterhin in rund zwei von drei Unternehmen der Vorstand ausschließlich mit Männern besetzt. 34% 66% 94% 6% 602 602 597 610 624 630 632 652643 673 699690 697 697 Seite 4
  5. 5. 5,6% 20,0% 8,4% 28,3% 14,7% 76,7% Frauenanteil UN mit einer Frau Diagrammtitel Aktueller Frauenanteil in den Vorständen nach Börsenindizes: DAX-Unternehmen gehen voran Jeweils zum 01. Januar 2020 Anteil weiblicher Vorstandsmitglieder SDAX MDAX DAX SDAX MDAX DAX Anteil Unternehmen mit mindestens einer Frau im Vorstand Den höchsten Anteil weiblicher Vorstandsmitglieder weisen die DAX-Unternehmen auf, wo aktuell gut jedes siebte Vorstandsmitglied weiblich ist, gefolgt von den MDAX-Unternehmen, wo allerdings nur rund jedes 12. Vorstandsmitglied eine Frau ist. Auch der Anteil an Unternehmen, bei denen mindestens eine Frau Mitglied des Vorstand ist, ist bei den 30 DAX-Unternehmen mit fast 77 Prozent mit Abstand am höchsten. Am niedrigsten ist er derzeit mit 20 Prozent bei den SDAX-Unternehmen. Seite 5
  6. 6. 14 12 13 15 16 18 20 21 24 24 25 28 28 29 169 169 159 168 172 171 167 167 167 169 165 167 171 168 7,7% 6,6% 7,6% 8,2% 8,5% 9,5% 10,7% 11,2% 12,6% 12,4% 13,2% 14,4% 14,1% 14,7% Juli '13 Jan '14 Juli '14 Jan '15 Juli '15 Jan '16 Juli '16 Jan '17 Juli '17 Jan '18 Juli '18 Jan '19 Juli '19 Jan '20 DAX: Gut drei von vier Unternehmen mit weiblichem Vorstand, jedes fünfte Unternehmen mit mehr als einem weiblichen Vorstand Männer Frauen Anteil Frauen Unternehmen im DAX Anteil Unternehmen mit mind. einer Frau im Vorstand: Jan. 2019: 76,7% Jul. 2019: 76,7% Jan. 2020: 76,7% Anteil Unternehmen mit mind. zwei Frauen im Vorstand: Jan. 2019: 16,7% Jul. 2019: 16,7% Jan. 2020: 20,0% Unter den 197 DAX-Vorständen finden sich aktuell 29 Frauen – das ist eine mehr als vor einem halben und vor einem Jahr und immerhin fünf mehr als vor zwei Jahren. Derzeit haben 23 der 30 Unternehmen im Dax eine Frau im Vorstand und sechs Unternehmen mehr als eine Frau im Gremium. 77% 23% 80% 20% 183 181 172 183 188 189 187 191188 193 195 190 199 197 Seite 6
  7. 7. 9 10 9 8 8 9 10 11 11 13 16 17 19 21 188 193 195 198 201 202 204 205 209 220 223 224 219 229 4,6% 4,9% 4,4% 3,9% 3,8% 4,3% 4,7% 5,1% 5,0% 5,6% 6,7% 7,1% 8,0% 8,4% Juli '13 Jan '14 Juli '14 Jan '15 Juli '15 Jan '16 Juli '16 Jan '17 Juli '17 Jan '18 Juli '18 Jan '19 Juli '19 Jan '20 MDAX: Frauenanteil erneut gestiegen – aber: weniger als drei von zehn Unternehmen mit weiblichem Vorstand Männer Frauen Anteil Frauen Unternehmen im MDAX Anteil Unternehmen mit mind. einer Frau im Vorstand: Jan. 2019: 24,1% Jul. 2019: 25,0% Jan. 2020: 28,3% Anteil Unternehmen mit mind. zwei Frauen im Vorstand: Jan. 2019: 5,2% Jul. 2019: 6,7% Jan. 2020: 6,7% Bei den MDAX-Unternehmen ist der Anteil weiblicher Vorstandsmitglieder erneut gestiegen und erreicht mit aktuell 8,4 Prozent einen neuen Höchstwert im Untersuchungszeitraum, liegt aber weiterhin klar unter der Quote bei den DAX30-Unternehmen. Aktuell haben 17 der 60 MDAX-Unternehmen eine Frau im Top-Management, allerdings nur vier Unternehmen mehr als eine Frau. 28% 72% 93% 7% 197 203 204 206 209 211 214 220216 233 241239 238 250 Seite 7
  8. 8. 10 10 9 8 7 8 8 11 12 13 13 13 14 14 212 208 212 213 220 222 223 228 229 234 248 250 246 236 4,5% 4,6% 4,1% 3,6% 3,1% 3,5% 3,5% 4,6% 5,0% 5,3% 5,0% 4,9% 5,4% 5,6% Juli '13 Jan '14 Juli '14 Jan '15 Juli '15 Jan '16 Juli '16 Jan '17 Juli '17 Jan '18 Juli '18 Jan '19 Juli '19 Jan '20 SDAX: Frauenanteil leicht gestiegen, aber weiterhin gering – nur jedes fünfte Unternehmen mit einer Frau im Gremium Männer Frauen Anteil Frauen Unternehmen im SDAX Anteil Unternehmen mit mind. einer Frau im Vorstand: Jan. 2019: 18,3% Jul. 2019: 20,0% Jan. 2020: 20,0% Anteil Unternehmen mit mind. zwei Frauen im Vorstand: Jan. 2019: 0% Jul. 2019: 0% Jan. 2020: 0% Nur rund jedes 18. Vorstandsmitglied der im SDAX notierten Unternehmen ist derzeit weiblich. Damit liegt der Anteil weiblicher Vorstandsmitglieder zwar ebenfalls auf einem neuen Höchstwert im Untersuchungszeitraum, ist aber weiterhin deutlich niedriger als bei den DAX- und MDAX- Unternehmen. Nur 14 der 70 SDAX-Unternehmen haben aktuell eine Frau im Vorstandsgremium, kein einziges SDAX-Unternehmen hat mehr als eine Frau im Vorstand. 20% 80% 100% 0% 222 218 221 221 227 230 231 241239 247 263261 260 250 Seite 8
  9. 9. 30% (31%) Frauen meist für Operatives zuständig – fünf Unternehmen mit weiblichem CEO Zentralfunktion Operative Funktion Personal CFO COO 22% (21%) 22% (21%) Zuständigkeitsbereiche weiblicher Vorstandsmitglieder zum 01. Januar 2020 (in Klammern: 01. Juli 2019) (Teilweise mehrere Ressorts pro Person, daher Summe größer als 100%) CEO CEO CTO 16% (18%) 8% (5%) 6% (7%) 3% (3%) Am häufigsten sind Frauen im Vorstand für Operatives zuständig: Aktuell stehen 30 Prozent der weiblichen Vorstandsmitglieder einem operativen Geschäftsbereich vor, weitere sechs Prozent sind als Chief Operating Officers tätig. Am zweithäufigsten verantworten Frauen derzeit die Ressorts Finanzen und Personal: Jeweils gut jeder fünfte weibliche Vorstand (22 Prozent) steht einem dieser beiden Ressorts vor. 16 Prozent der weiblichen Vorstände stehen einer Zentralfunktion vor. Immerhin fünf der 160 untersuchten Unternehmen haben einen weiblichen CEO, darunter auch ein DAX-Unternehmen (SAP); bei den übrigen Unternehmen handelt es sich um: GrenkeLeasing, ThyssenKrupp, DIC Asset, Hamburger Hafen und Logistik. Seite 9
  10. 10. Telekommunikations- vor Automobilbranche mit höchstem Frauenanteil – Energie- und Medienbranche ganz ohne weiblichen Vorstand Anteil weiblicher Vorstandsmitglieder nach Branchen, jeweils zum 01. Januar 2020 (in Klammern: 01. Juli 2019) 16,0% (16,0%) 14,0% (11,8%) 13,8% (14,8%) 13,3% (14,6%) 11,9% (11,6%) 9,8% (8,7%) 8,8% (5,6%) 8,8% (5,3%) 7,8% (6,3%) 6,4% (7,5%) 6,3% (5,4%) 0% (0%) 0% (0%) Telekommunikation Automobilbranche Transport & Logistik Finanzbranche Konsumgüter Immobilien Handel Rohstoffe Pharma, Biotech & Life Sciences Industrie IT/Software/Technologie Energieversorger/Energie Medien Der Anteil weiblicher Vorstandsmitglieder ist aktuell in der Telekommunikationsbranche am höchsten, wo fast jedes sechste Vorstandsmitglied eine Frau ist, gefolgt von der der Automobilbranche wo fast jeder siebte Vorstand weiblich ist. Besonders niedrig ist der Frauenanteil im Bereich IT/Software/Technologie und in der Industrie, wo nur rund jedes 16. Vorstandsmitglied eine Frau ist. Bei Energieversorgern und in der Medienbranche ist sogar kein einziges Vorstandsmitglied weiblich. Seite 10
  11. 11. Überblick zum 01. Januar 2020 DAX MDAX SDAX Gesamt Zahl der Vorstandsmitglieder insgesamt 197 250 250 697 Zahl der weiblichen Vorstandsmitglieder insgesamt 29 21 14 64 Anteil der weiblichen Vorstandsmitglieder 14,7% 8,4% 5,6% 9,2% Anteil der Unternehmen mit mindestens einem weiblichen Vorstandsmitglied 77% 28% 20% 34% Anteil der Unternehmen mit zwei oder mehr weiblichen Vorstandsmitgliedern 20% 7% 0% 6% Seite 11
  12. 12. Überblick zum 01. Juli 2019 DAX MDAX SDAX Gesamt Zahl der Vorstandsmitglieder insgesamt 199 238 260 697 Zahl der weiblichen Vorstandsmitglieder insgesamt 28 19 14 61 Anteil der weiblichen Vorstandsmitglieder 14,1% 8,0% 5,4% 8,8% Anteil der Unternehmen mit mindestens einem weiblichen Vorstandsmitglied 77% 25% 20% 33% Anteil der Unternehmen mit zwei oder mehr weiblichen Vorstandsmitgliedern 17% 7% 0% 6% Seite 12
  13. 13. EY | Assurance | Tax | Transactions | Advisory Die globale EY-Organisation im Überblick Die globale EY-Organisation ist einer der Marktführer in der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktionsberatung und Managementberatung. Mit unserer Erfahrung, unserem Wissen und unseren Leistungen stärken wir weltweit das Vertrauen in die Wirtschaft und die Finanzmärkte. Dafür sind wir bestens gerüstet: mit hervorragend ausgebildeten Mitarbeitern, starken Teams, exzellenten Leistungen und einem sprichwörtlichen Kundenservice. Unser Ziel ist es, Dinge voranzubringen und entscheidend besser zu machen – für unsere Mitarbeiter, unsere Mandanten und die Gesellschaft, in der wir leben. Dafür steht unser weltweiter Anspruch „Building a better working world“. Die globale EY-Organisation besteht aus den Mitgliedsunternehmen von Ernst & Young Global Limited (EYG). Jedes EYG-Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und unabhängig und haftet nicht für das Handeln und Unterlassen der jeweils anderen Mitgliedsunternehmen. Ernst & Young Global Limited ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach englischem Recht und erbringt keine Leistungen für Mandanten. Weitere Informationen finden Sie unter www.ey.com. In Deutschland ist EY an 20 Standorten präsent. „EY“ und „wir“ beziehen sich in dieser Präsentation auf alle deutschen Mitgliedsunternehmen von Ernst & Young Global Limited. © 2020 Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft All Rights Reserved. CDS0052947 ED None Diese Präsentation ist lediglich als allgemeine, unverbindliche Information gedacht und kann daher nicht als Ersatz für eine detaillierte Recherche oder eine fachkundige Beratung oder Auskunft dienen. Obwohl sie mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurde, besteht kein Anspruch auf sachliche Richtigkeit, Vollständigkeit und/oder Aktualität; insbesondere kann diese Publikation nicht den besonderen Umständen des Einzelfalls Rechnung tragen. Eine Verwendung liegt damit in der eigenen Verantwortung des Lesers. Jegliche Haftung seitens der Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und/oder anderer Mitgliedsunternehmen der globalen EY-Organisation wird ausgeschlossen. Bei jedem spezifischen Anliegen sollte ein geeigneter Berater zurate gezogen werden. ey.com/de

×