Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Unternehmenskäufe chinesischer Investoren in Deutschland steigen auf Rekordhoch

Deutschland ist für chinesische Unternehmen der Top-Standort in Europa. Die Zahl der Übernahmen deutscher Unternehmen stieg 2016 um 70 Prozent, der Wert hat sich von 530 Millionen auf 12,6 Milliarden Euro vervielfacht. Lesen Sie, was Chinesen an deutschen Unternehmen so attraktiv finden.

  • Login to see the comments

  • Be the first to like this

Unternehmenskäufe chinesischer Investoren in Deutschland steigen auf Rekordhoch

  1. 1. Chinesische Unternehmenskäufe in Europa Eine Analyse von M&A-Deals 2006–2016 Januar 2017
  2. 2. Page 2 Design der Studie ► Quellen: Thomson ONE, Merger Market, Mitteilungen der Unternehmen, EY-Recherche ► Untersucht wurden Akquisitionen, die von Unternehmen mit Hauptsitz in China und Hongkong oder deren Tochterunternehmen ausgingen. Die Zielunternehmen haben ihren Sitz in Europa und sind operativ tätig. Nicht berücksichtigt wurden reine Immobilientransaktionen. In die Analyse wurden auch Transaktionen einbezogen, die zum Stichtag 16.01.2017 noch nicht abgeschlossen waren. Ihre Ansprechpartnerin: Yi Sun EY Partner, Leader China Business Services GSA Graf-Adolf-Platz 15 40213 Düsseldorf Telefon +49 211 9352 14899 Yi.Sun@de.ey.com Ihr Ansprechpartner: Alexander Kron EY Partner, Leader Transaction Advisory Services GSA Arnulfstraße 59 80636 München Telefon +49 14331 17452 alexander.kron@de.ey.com
  3. 3. Page 3 40 51 61 85 91 99 119 138 165 209 309 Im ersten Halbjahr europaweit so viele Zukäufe wie im Gesamtjahr 2014 Unternehmenszukäufe oder -beteiligungen chinesischer Unternehmen in Europa (Anzahl) 2012 2013 ► Im vergangenen Jahr haben Unternehmen aus China in Europa insgesamt 309 Akquisitionen getätigt – 48 Prozent mehr als im Vorjahr. ► Seit 2006 ist die Zahl der Zukäufe chinesischer Investoren in Europa kontinuierlich gestiegen. 2014 201620152006 2007 2008 2009 2010 2011
  4. 4. Page 4 60 78 72 93 88 121 176 133 1. HJ 2013 2. HJ 2013 1. HJ 2014 2. HJ 2014 1. HJ 2015 2. HJ 2015 1. HJ 2016 2. HJ 2016 Halbjahresvergleich: Zahl der Transaktionen im zweiten Halbjahr rückläufig Unternehmenszukäufe oder -beteiligungen chinesischer Unternehmen in Europa (Anzahl) ► Der Halbjahresvergleich zeigt eine sprunghafte Zunahme der Aktivitäten im ersten Halbjahr 2016 und einen deutlichen Rückgang im zweiten Halbjahr. Dennoch lag die Zahl der Transaktionen in der zweiten Jahreshälfte 2016 höher als im Vorjahreszeitraum.
  5. 5. Page 5 4,462 11,873 7,810 10,510 16,971 23,058 17,504 10,752 21,534 30,117 85.827 Europaweit Investitionen von mehr als 85 Milliarden US- Dollar Unternehmenszukäufe oder -beteiligungen chinesischer Unternehmen in Europa (Transaktionsvolumen in Millionen US-Dollar) ► Im vergangenen Jahr haben chinesische Unternehmen insgesamt 85,8 Milliarden US-Dollar in europäische Firmen investiert – mehr als in den vier Vorjahren zusammen. 2012 2013 2014 20152006 2007 2008 2009 2010 2011 2016
  6. 6. Page 6 7,330 3,422 8,546 12,988 16,074 14,042 72,887 12,940 1. HJ 2013 2. HJ 2013 1. HJ 2014 2. HJ 2014 1. HJ 2015 2. HJ 2015 1. HJ 2016 2. HJ 2016 Halbjahresvergleich: Rückgang im zweiten Halbjahr nach extrem starkem ersten Halbjahr Unternehmenszukäufe oder -beteiligungen chinesischer Unternehmen in Europa (Transaktionsvolumen in Millionen US-Dollar) ► Im Halbjahresvergleich zeigt sich erneut ein massiver Anstieg im ersten Halbjahr und ein deutlicher Rückgang im zweiten Halbjahr. Mit 12,9 Milliarden Euro lag das Transaktionsvolumen im zweiten Halbjahr unter dem Vorjahreszeitraum.
  7. 7. Page 7 7 4 5 8 2 22 26 28 36 40 68 68 Transaktionen in Deutschland Unternehmenszukäufe oder -beteiligungen chinesischer Unternehmen in Deutschland (Anzahl) 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 ► In Deutschland haben chinesische Unternehmen im vergangenen Jahr insgesamt 68 Akquisitionen getätigt – ein Anstieg um 70 Prozent gegenüber dem Vorjahr. 2014 20162015
  8. 8. Page 8 153 14 78 3 67 448 1,496 621 2,456 530 12,560 Transaktionsvolumen in Deutschland steigt sprunghaft an Unternehmenszukäufe oder -beteiligungen chinesischer Unternehmen in Deutschland (in Millionen US-Dollar) ► Drastisch zugenommen hat das Transaktionsvolumen: Im vergangenen Jahr haben chinesische Unternehmen 12,6 Milliarden US-Dollar für deutsche Unternehmen ausgegeben – mehr als in allen Vorjahren zusammen. ► Die tatsächliche Investitionssumme liegt jedoch höher: Angaben zum Transaktionsvolumen liegen nur für etwa jede zweite Transaktionen vor. 2012 2013 2014 201620152006 2007 2008 2009 2010 2011
  9. 9. Page 9 68 (40) 47 (40) 34 (24) 34 (20) 21 (8) 14 (7) 11 (13) 8 (13) 8 (3) 7 (3) 7 (3) 7 (1) 6 (-) 6 (4) 4 (2) Deutschland Großbritannien Frankreich Italien Niederlande Schweiz Spanien Russland Norwegen Luxemburg Belgien Dänemark Finnland Tschechien Polen Deutschland Top-Investitionsziel in Europa ► Deutschland bleibt für chinesische Investoren mit großem Abstand das attraktivste Investitionsziel innerhalb Europas. ► Stark gestiegen ist auch die Zahl der M&A-Investitionen in Frankreich, die zur Jahresmitte bereits über dem gesamten Vorjahr liegt. Das gilt unter anderem auch für die Zielländer Niederlande, Schweiz und Finnland. Unternehmenskäufe oder -beteiligungen chinesischer Unternehmen in Europa (Anzahl) im Jahr 2016 (2015 in Klammern)
  10. 10. Page 10 45.8 (4,0) 12.6 (0,5) 9.6 (3,9) 9.0 (-) 1.8 (0,7) 1.4 (0,1) 1.1 (1,6) 0.8 (1,6) 0.7 (0,0) 0.6 (-) 0,6 (8,3) 0.5 (4,1) 0.3 (0,1) 0.2 (0,2) Schweiz Deutschland Großbritannien Finnland Spanien Belgien Russland Frankreich Norwegen Griechenland Italien Niederlande Luxemburg Schweden Chinesische Unternehmen investieren am meisten in der Schweiz und in Deutschland ► Beim Investitionsvolumen liegt die Schweiz aufgrund des Syngenta-Deals mit großem Abstand an der Spitze. ► Deutlich über dem Vorjahreswert liegen auch Deutschland, Großbritannien, Finnland, Spanien und Belgien. Gesunken ist das Transaktionsvolumen vor allem in Russland, Frankreich, Italien und den Niederlanden, Unternehmenskäufe oder -beteiligungen chinesischer Unternehmen in Europa – Transaktionsvolumen in Milliarden US-Dollar im Jahr 2016 (2015 in Klammern)
  11. 11. Page 11 162 88 70 68 63 53 43 33 32 USA Schweiz Frankreich China (inkl. Hongkong) Großbritannien Niederlande Schweden Japan Österreich China viertgrößter Investor in Deutschland ► US-Unternehmen sind weiter die mit Abstand größten Auslandsinvestoren in Deutschland: Im vergangenen Jahr wurden 162 Übernahmen deutscher Unternehmen gezählt. ► Im Ranking der größten Investoren landet China auf dem vierten Platz. 2015 lag China noch auf dem fünften Rang, 2014 auf dem sechsten Rang. Schon länger ist China der – nach den USA – zweitgrößte außereuropäische Investor in Deutschland. Anzahl Akquisitionen ausländischer Unternehmen in Deutschland 2016
  12. 12. Page 12 28 11 7 7 5 3 2 5 Industrials Healthcare/Medical Energy and Power Materials High Technology Retail Financials andere Chinesische Investoren interessieren sich vor allem für Industrieunternehmen ► Chinesische Unternehmen interessieren sich europaweit besonders stark für Industrieunternehmen, Technologieunternehmen und den Energiesektor. Akquisitionen chinesischer Unternehmen in Deutschland bzw. Europa (Anzahl) 72 42 29 28 26 24 24 24 17 10 7 Industrials High Technology Energy and Power Materials Healthcare-Medical Consumer Products and Services Financials Media and Entertainment Consumer Staples Retail Telecommunications Deutschland Europa
  13. 13. Page 13 Die größten Transaktionen in Europa im Jahr 2016 Zielunternehmen Branche Land Investor Transaktionswert in Mio. US-$ Syngenta AG Materials Schweiz China National Chemical Corp 44.181,71 Supercell Oy High Technology Finnland Tencent Holdings Ltd 8.600,00 KUKA AG Industrials Deutschland Midea Group Co Ltd 4.663,49 Global Switch Holdings Ltd Telecommunications Großbritannien Elegant Jubilee Ltd 2.965,20 Windmw GmbH* Energy and Power Deutschland China Three Gorges Corp 1.915,05 Skyscanner Holdings Ltd High Technology Großbritannien Ctrip.com International Ltd 1.739,22 EEW Energy from Waste GmbH Energy and Power Deutschland Beijing Entrp Grp Co Ltd 1.594,06 Urbaser SA Energy and Power Spanien CECEP Huayu (Zhengjiang) Green 1.571,38 * Transaktionssumme vom Unternehmen nicht bestätigt, Angaben basieren auf Marktschätzungen
  14. 14. Page 14 Ausgewählte Beteiligungen in Deutschland Übernahmen und Beteiligungen chinesischer Unternehmen in Deutschland im Jahr 2016 Zielunternehmen Branche Investor KUKA AG Industrials Midea Group Co Ltd Windmw GmbH Energy and Power China Three Gorges Corp EEW Energy from Waste GmbH Energy and Power Beijing Entrp Grp Co Ltd Kraussmaffei Group GmbH Industrials China National Chemical Corporation Ledvance GmbH* Industrials Investor Group ALBA Grp PLC & Co KG-Svcss & Recycling Bus Energy and Power Chengdu Techcent Envi Co Ltd Acino AG Healthcare Luye Pharma Group Ltd Nordic Yards-Shipyards Industrials Genting Hong Kong Ltd TechniSat Automotive Industrials Ningbo Joyson Electronic Corp. Bilfinger SE-Water Tech Unit Industrials Chengdu Techcent Envi Co Ltd Carcoustics International GmbH Industrials Liaoning Dare Industrial Co Broetje-Automation GmbH Industrials Shanghai Electric Group Corp AMK Holding GmbH & Co KG Industrials Anhui Zhongding Sealing Parts OWP Butendiek GmbH & Co. KG Energy and Power CITIC Pacific Limited * Vorbehaltlich der Erteilung einer Unbedenklichkeitsbescheinigung durch das Bundeswirtschaftsministerium
  15. 15. Seite 15 EY | Assurance | Tax | Transactions | Advisory Die globale EY-Organisation im Überblick Die globale EY-Organisation ist einer der Marktführer in der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktionsberatung und Managementberatung. Mit unserer Erfahrung, unserem Wissen und unseren Leistungen stärken wir weltweit das Vertrauen in die Wirtschaft und die Finanzmärkte. Dafür sind wir bestens gerüstet: mit hervorragend ausgebildeten Mitarbeitern, starken Teams, exzellenten Leistungen und einem sprichwörtlichen Kundenservice. Unser Ziel ist es, Dinge voranzubringen und entscheidend besser zu machen – für unsere Mitarbeiter, unsere Mandanten und die Gesellschaft, in der wir leben. Dafür steht unser weltweiter Anspruch „Building a better working world“. Die globale EY-Organisation besteht aus den Mitgliedsunternehmen von Ernst & Young Global Limited (EYG). Jedes EYG-Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und unabhängig und haftet nicht für das Handeln und Unterlassen der jeweils anderen Mitgliedsunternehmen. Ernst & Young Global Limited ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach englischem Recht und erbringt keine Leistungen für Mandanten. Weitere Informationen finden Sie unter www.ey.com. In Deutschland ist EY an 21 Standorten präsent. „EY“ und „wir“ beziehen sich in dieser Publikation auf alle deutschen Mitgliedsunternehmen von Ernst & Young Global Limited. Diese Publikation ist lediglich als allgemeine, unverbindliche Information gedacht und kann daher nicht als Ersatz für eine detaillierte Recherche oder eine fachkundige Beratung oder Auskunft dienen. Obwohl sie mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurde, besteht kein Anspruch auf sachliche Richtigkeit, Vollständigkeit und/oder Aktualität; insbesondere kann diese Publikation nicht den besonderen Umständen des Einzelfalls Rechnung tragen. Eine Verwendung liegt damit in der eigenen Verantwortung des Lesers. Jegliche Haftung seitens der Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und/oder anderer Mitgliedsunternehmen der globalen EY- Organisation wird ausgeschlossen. Bei jedem spezifischen Anliegen sollte ein geeigneter Berater zurate gezogen werden. ©2017 Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft All Rights Reserved. www.de.ey.com.

×